Idioma Idioma Idioma Idioma Idioma

 

 

 

 

Museo
Horarios/Visitas guiadas

Hygieneschutz

youtube

Instagram

twitter

 

90768 Fürth - Burgfarrnbach,
Schlosshof 23

El museo no tiene barreras.

Museo telefónico (en horario de apertura)
 

Club telefónico (contestador automático); Museo (fuera del horario de apertura):
Tel: 0911-598 07 69
email: info(at)frauenindereinenwelt.de

 


1995 y
Ausstellungen "Mobiles Museum" in der Innenstadt Fürth, 2003 - 2005
MUSEO MÓVIL EN EL CENTRO DE LA CIUDAD

"ÜBER-LEBENS-KUNST. FRAUENALLTAG AUF STOFFBILDERN"
"El arte de la supervivencia - La vida cotidiana de mujeres en el arte textil"

Viele Kapitel der weiblichen Kulturgeschichte wurden mit der Nähnadel, dem ältesten Nähwerkzeug "geschrieben". 

Neben der Freude am Können, stellen Frauen häufig in Frauengruppen, Kooperativen oder kleinen alternativen Unternehmen Handarbeiten her, weil ihnen andere Berufsausbildungen versperrt sind. Insbesondere in Afrika, Lateinamerika und Asien, aber auch in Krisengebieten (z.B. durch Krieg, Flucht, Systemveränderungen in ehemals sozialistischen Ländern) müssen sie durch den Verkauf dieser Handarbeiten für sich und ihre Kinder das Überleben sichern. Die Förderung solcher Fraueninitiativen im informellen Sektor ermöglicht ihnen auch den Erwerb von Qualifikationen außerhalb des offiziellen Bildungssystems.

Die textilen Objekte der Ausstellung „Über- Lebens- Kunst. Frauenalltag auf Stoffbildern“ kommen aus allen Kontinenten. In technischer Vielfalt und künstlerischer Gestaltung erzählen sie persönliche und kollektive Geschichten von Frauen. Gestickt, gestrickt, appliziert und in Quilttechnik gefertigt dokumentieren sie Lebenswege von Frauen aus armen und reichen Ländern, unterschiedlichen Alters und Milieus. 

Die Kunstwerke vermitteln zwischen den Welten und fördern die gegenseitige Achtung und Wertschätzung verschiedener kultureller Ausdrucksformen.

Ausstellungsfläche: 100 lfm Wand

Aufbau: 2 Tage durch 2 Mitarbeiterinnen

Folder1a Folder1b Folder1c